Sportgemeinschaft Empor Brandenburger Tor 1952 e. V.

Die Sportgemeinschaft Empor Brandenburger Tor 1952 e. V. (kurz: EBT) ist ein Breiten- und Freizeitsportverein in Berlin Friedrichshain. Die Sport-und Bewegungsmöglichkeiten an verschiedenen Standorten im Bezirk reichen vom Freizeit- und Gesundheitssport für Frauen und Männer über Sportangebote für Kinder und Jugendliche bis zum leistungsorientierten Spitzensport in den höchsten deutschen Ligen. Gut ausgebildete ehrenamtliche Übungsleiter, Trainer sowie Betreuer und Helfer ermöglichen diese Vielfalt durch ihr großes Engagement. Mit 850 Mitgliedern ist EBT sportliche Heimat für junge und alte Berlinerinnen und Berliner und blickt auf eine erfolgreiche bereits über sechs Jahrzehnte dauernde Vereinsgeschichte zurück.

EBT in Zahlen

2015 EBT verfügt über 850 Mitglieder
2012 Ultimate (Frisbee) als neue Sportart aufgenommen
2001 Umzug in das Sportobjekt Samariterstraße, 1000 Mitglieder
1996 EBT erhält keine finanziellen Zuwendungen mehr für den Erhalt des Sportobjekts Pufendorfstraße
1991 Gründung der SG Empor Brandenburger Tor 1952 e. V.
1990 Übernahme des Sportobjekts Pufendorfstraße durch das Bezirksamt Friedrichshain
1983 3000 Mitglieder, davon sind 1400 Kinder und Jugendliche
1975 Fertigstellung der Sportkomplexe, 2400 Mitglieder
1952 Gründung der BSG Empor Brandenburger Tor, 43 Mitglieder
Aufbau von Sportstätten u. a. aus den Ruinen des Böhmischen Brauhauses an der Landsberger Allee. Nach und nach entstanden Leichtathletikhalle, Turnhalle, Ballspielhallen, Tischtennisraum, Billardraum, Asphalt- und Bohle-Kegelbahnen sowie ein Bootshaus.

Samariterstraße 19 / 20
Tel.: 0 30 / 4 26 21 11
Fax: 0 30 / 4 26 21 13

Geschäftszeiten:
Mo. und Mi. 15:00 bis 18:00 Uhr
Di., Do., und Fr. nach vorheriger Absprache

E-Mail: