2.Bundesliga Nord Badminton 2017/2018

Auch am dritten Spieltag der 2. Bundesliga kam die 1. Mannschaft der SG EBT Berlin nicht zum erhofften Befreiungsschlag und dem damit verbundenen ersten Saisonsieg. Mit 3:4 musste man sich dem direkten Tabellennachbarn – 1. BC Hohenlimburg – geschlagen geben.

 

Nachdem das erste Herrendoppel mit Robert Franke und Tim Dettmann einen sehr guten Start gegen Malte Laibacher und Sebastian Haardt hinlegte und die SG EBT Berlin mit 1:0 in Führung brachte, gab es bei Anja Buchert und Lisa Zimmermann leider eine Viersatz-Niederlage zum Start, sodass Hohenlimburg postwendend ausgleichen konnte. Bastian Zimmermann und Karsten Lehmann erwischten leider einen rabenschwarzen Tag und konnten nur wenig Positives beisteuern. „Das war natürlich eine herbe Enttäuschung. Aber auch solche Tage gibt es im Leben eines Badmintonspielers.“, kommentiert Karsten Lehmann die desaströse Leistung.

 

Im weiteren Verlauf der Partie konnte leider auch Jan Borsutzki im zweiten Herreneinzel keine gute Leistung abrufen, sodass die SG EBT Berlin früh mit 1:3 mit dem Rücken zur Wand stand. Lisa Zimmermann spielte gegen die Irin Rachael Darragh konstantes Badminton, konnte aber in den entscheidenden Ballwechseln den „Sack nicht zumachen“. Auch das Dameneinzel ging an die Gäste aus dem fernen Westen. 1:4.

Robert Franke, der bisher im ersten Herreneinzel immer „einen auf die Mütze bekommen hat“, war hochmotiviert, seinem finnischen Gegenüber den Tag zu vermiesen. Furios startete der Berliner mit 11:2 in den ersten Satz. Sichtlich beeindruckt fand Petri Hautala danach kaum noch in die Partie und musste sich am Ende mit 1:3 in Sätzen geschlagen geben. Der Anschlusspunkt zum 2:4 war gesichert.

 

Das Mixed mit Tim Dettmann und Anja Buchert spielte nicht überragend, aber solides Badminton. Mit ein wenig Ausnahmen dominierten sie Sebastian Haardt und Laura Striewski und konnten am Ende das 3:4 holen. Damit erkämpften sich die Spielerinnen und Spieler der SG EBT Berlin erneut einen Punkt und haben nunmehr bereits 2 Punkte auf der Habenseite. „Immerhin besser als im letzten Jahr.“, zeigt sich Lisa Zimmermann optimistisch.

 

Den Berlinern bleibt nun im engen Terminplan der Zweitligasaison nur wenig Zeit zum Atmen. Bereits in 2 bzw. in 3 Wochen geht es mit den nächsten drei Spieltagen weiter.

Unterstützt das Team am 28.10.2017 zu Hause gegen den STC BW Solingen.

Euer EBT-Team

Zurück

Samariterstraße 19 / 20
Tel.: 0 30 / 4 26 21 11
Fax: 0 30 / 4 26 21 13

Geschäftszeiten:
Mo. und Mi. 15:00 bis 18:00 Uhr
Di., Do., und Fr. nach vorheriger Absprache

E-Mail: