2.Bundesliga Nord Badminton 2016/2017

Der erste Spieltag der frischen Zweitligasaison könnte bereits Weichen gestellt haben.

 

Im direkten Duell gegen den Kontrahenten im Abstiegskampf muss die SG EBT Berlin eine bittere Pille schlucken und mit einem 2:5 die Heimreise antreten.

 

"Heute war leider noch keiner unserer Spieler bei 100%!", konstatiert Spielertrainer und Kapitän Karsten Lehmann.

 

Auch Karsten selbst konnte an der Seite von Bastian Zimmermann im 1.Herrendoppel nicht zufrieden mit seiner Leistung sein. Die beiden verloren gegen Niesner/Vattanirappel in glatten drei Sätzen. "Es fehlten uns vor allem die Standards, die auf diesem Niveau spielentscheidend sind!", analysiert Bastian Zimmermann das Geschehen. Ähnlich erging es dem neu zusammengesetzten Damendoppel mit Lisa Deichgräber und Anja Buchert. Letztere sprang spontan für die am Fuß verletzte Lisa Baumgärtner ein. Auch Lisa und Anja mussten sich in 3 Sätzen geschlagen geben.

 

Die Hoffnung brachten dann Robert Franke und Jann Raupach zurück ins Spiel, als sie gegen Friedenstab/Joop sicher und souverän auftraten und den Anschlusspunkt sicherten. Als gar Lisa Deichgräber im Dameneinzel gegen die Jugendspielerin Alicia Molitor den Ausgleich einfuhr, keimte neue Hoffnung im Team der Berliner auf.

 

Diese wurde allerdings jäh gedämpft, als parallel das Mixed mit Zimmermann/Buchert und das 2.Herreneinzel mit Jann Raupach immer wieder Höhen und Tiefen erlebten, am Ende aber trotzdem keinen Punkt auf die Anzeigetafel zauberten. 2:4 der Zwischenstand. Dem Endstand von 2:5 konnte auch Robert Franke im 1.Herreneinzel nichts mehr entgegensetzen.

 

Sichtlich frustriert musste die SG EBT Berlin die Heimreise antreten und wird sich besonders hart auf das Heimdebüt am 08.10.2016 gegen BW Wittorf vorbereiten.

 

 

Jann Raupach / Robert Franke

Zurück

Samariterstraße 19 / 20
Tel.: 0 30 / 4 26 21 11
Fax: 0 30 / 4 26 21 13

Geschäftszeiten:
Mo. und Mi. 15:00 bis 18:00 Uhr
Di., Do., und Fr. nach vorheriger Absprache

E-Mail: